2. Fortbildungsveranstaltung der OCA-Akademie „Technische Spezifikation von Lichtsignalanlagen“

Am 9. Februar 2017 fand in Frankfurt am Main die 2. Fortbildungsveranstaltung der OCA-Akademie „Technische Spezifikation von Lichtsignalanlagen“ statt, in der eine Plattform geboten wurde, sich über die verschiedensten technischen Aspekte von Schnittstellen sowie Steuerungsphilosophien aus Anwendersicht zu informieren und auszutauschen. Teilnehmer waren sowohl OCA-Mitglieder-Städte als auch Nicht-Mitglieder-Städte.

Die folgenden zwei Themenblöcke wurden betrachtet:

  • Anwendungen und Erfahrungen: Die Städte Düsseldorf und Wuppertal berichteten aus ihrer Praxis beim Einsatz bzw. der Migration hin zu OCIT-O; die Firma AVT STOYE erläuterte die Anbindung von OCIT-O über Internet und Mobilfunk.
  • Steuerungsphilosophien: Die Stadt Frankfurt am Main beschrieb den Einsatz einer standardisierten Steuerung im Kontext von Herstellermischung; die Firma Schlothauer & Wauer zeigte produktive Programmierung und Implementierung im Rahmen des VIAP; anschließend wurde die Zukunfts-Vision der Stadt Kassel über verkehrsabhängige LSA-Steuerung im Zeitalter von C-ITS erläutert.

Beide Themenblöcke wurden intensiv diskutiert und Erfahrungen dazu ausgetauscht. Ein Feedback-Fragebogen, der am Ende der Veranstaltung ausgehändigt wurde, zeigte eine sehr positive Resonanz auf die Veranstaltung. Dort wurde auch nach Themen-Wünschen für die nächste Veranstaltung gefragt. Nach der Auswertung wird der Vorstand versuchen, die vorgeschlagenen Themen in den nächsten Veranstaltungen zu berücksichtigen.

Alle Vorträge stehen Ihnen im Mitgliederbereich zur Verfügung.